Gaborone (Gabs in der Umgangssprache der Einwohner), ist eine ruhige Stadt.

 

 

 

350.000 Einwohner und dennoch die 8. Am meisten verschmutzte Stadt der Welt

 

 

Die Devise der Stadt ist: Kgetse ya tsie ke go tshwaraganelwa, das heißt Zusammenhalt macht stark. (Buchstäblich: Man muss zu zweit sein, um einen Korb Heuschrecken zu tragen).

Da ich noch nie einen Korb Heuschrecken tragen musste, auch nicht allein, kann ich das nicht beurteilen…

Heute Morgen gab es ein botswanisches Frühstück: Porridge, weiße Bohnen und ein kalter Hühnchenmagen…

 

 

 

 

Die Krapfen kamen direkt aus de Fritteuse und waren köstlich!!

Also, was kann ich über Gaborone erzählen?

 

 

 

Eine eher neue Stadt

 

 

 

Daher ziemlich modern

 

 

 

Gut gepflegt

 

 

 

Was kann man in Gaborone sehen?

Die 3 Dikgosis!

 

Der am meisten besuchte Ort der Stadt

 

 

 

1895 machten sich drei Stammeshäuptlinge aus dem britischen Dominion Betschuanaland auf den Weg um… Königin Victoria zu besuchen.

 

 

 

  • Hallo du, wir werden übers Ohr gehauen!
  • Großer Gott, wie kann das sein?
  • Dein Freund, du wisst schon Cecil Rhodes (der, der den Diamantenproduzent De Beers gegründet hat), will unser Land klauen. Meine Freunde und ich haben uns also gedacht, dass wir noch lieber von dir übers Ohr gehauen werden, als von ihm!
  • Schlag ein mein Freund, du bleibst unter britischer Herrschaft! Ich werde den Kleinen beruhigen indem ich ihm eine Eisenbahn schenke.
  • Fabelhaft, Süße!

 

Ich kann den genauen Wortlaut nicht garantieren. Aber von der Idee her stimmt es!)

 

An dieser denkwürdigen Besprechung haben teilgenommen:

 

Khama III unangefochtener Häuptling, genannt Khama der Gute. König von Betschuanaland bis zu seinem Tod 1923.

 

 

 

Sedele 1er

 

 

 

Und Bathoen I, dessen Frau, Gagoangwe, von den protestantischen Missionaren sehr geschätzt war.

 

 

 

So ist Botswana also britisch geblieben. Ohne Probleme, bis 1966.

Seitdem herrscht die Demokratie. Wenn ein Präsident sich zurückzieht, dann ist es freiwillig. Der letzte, Ian Khama, hat das Amt am 28. Mai 2019 verlassen, ohne es zu bereuen.

Auf diesem Monument werden die sechs Tugenden des botswanischen Volks gefeiert:

 

Die Unabhängigkeit

 

 

 

Das Verantwortungsbewusstsein

 

 

 

Die DurchhaltekraftBetschuanaland war arm, es waren harte Zeiten, aber die Gemeinden haben Schulen und Dämme gebaut“.

 

 

 

Der Schutz

 

 

 

Die Heldenhaftigkeit

 

 

 

Und das Asylrecht, heutzutage kommen tausende von Simbabwern nach Gaborone…

 

 

 

Also, ein schönes Denkmal

 

***

 

Während ich einkaufen gehe, stoße ich auf eine Menschenmenge

 

 

 

Es handelt sich um das jährliche Fest einer Mittelschule.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü