Ich habe vergessen euch Laayoune bei Nacht zu zeigen:

Ich wusste nicht, dass man in Marokko so viele Autos ohne Blinker verkauft. Ich bin beeindruckt.

Laayoune ist in der Westlichen Sahara.

Das erklärt warum man auch solche Fahrzeuge trifft:

UN wie « United Nations ». Ein Auto der Vereinten Nationen. Ja, 1991 hat der Sicherheitsrat die Resolution 690 verabschiedet, um eine Volksbefragung abzuhalten… Sie sind 463, davon 245 in Uniform. Das stärkste Kontingent gibt es in Bangladesch (bitte nicht lachen!)

Nun dann, Laayoune Dakhla, über 500 Kilometer durch die Wüste.

Aber mit der Zeit ist das monoton…

Zum Glück gibt es einige wunderbare Ausblicke:

Andere weniger. Der Straßenrand ist übersät:

Einige Schilder sind mir unbekannt…

Nach unzähligen Gendarmerie Barragen, komme ich in Dakhla an. Da streikt mein Fotokabel.

Ich bitte die zwei ersten Personen, die ich sehe, um Auskunft.

Es sind Ivorer, illegale Arbeiter, Elie Martial (in grün) aus Bangolo, 24 Jahre, und Franck, 22 Jahre, der aus Sassandra stammt. Die laden Fischkisten für 10€ die Stunde auf, von 8 bis 20 Uhr. Sie erfahren zwei Stunden vorher ob sie arbeiten oder nicht.

Es ist eine körperlich sehr anstrengende Arbeit. Ich erzähle euch das nicht um euch tränen abzuringen, aber es ist die Wahrheit. Sie haben mir geholfen, mein Telefon nachzuladen. Ich musste darauf bestehen, ihnen ein Glas spendieren zu können!

„Wir haben dir nicht aus Gier geholfen“.

Tja, und wo schlafe ich?

Zum Glück bin ich Ali begegnet. Ein Zimmer für 250 Dirhams, frühstück inklusive, anstatt dem Normalpreis von 286.

Danke Adil!

Um diesen etwas ermüdenden Tag zu krönen, habe ich das teuerste Gericht der Pzzeria nebenan bestellt: eine Vier-Jahreszeiten für immerhin 5,24€!

Zuallererst roch sie nicht wie eine Pizza… außerdem war sie mit Dingen belegt, die ich nicht erkannt habe. Da der Kellner kein Französisch sprach, konnte nicht viel diskutiert werden; Er hat mir eine n Minze-Tee spendiert; Wohl für die Verdauung!!

Ah Julie, eine Petrisane und eine bretonische Tartelette!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü